Was ist ein Move?

Das Wort „Move“ ist dem Tanzsport entlehnt. Dort trainiert man einzelne Moves, die dann zu einer ganzen Choreografie zusammen gesetzt…

mehr...

Für wen ist music moves?

„music moves“ ist für alle, die es mit dem Musizieren ernst meinen und professionell das eigene Training gestalten wollen: Musikstudierende, Musikschülerinnen…

mehr...

Einführung

Was ist ein Move?

Das Wort „Move“ ist dem Tanzsport entlehnt. Dort trainiert man einzelne Moves, die dann zu einer ganzen Choreografie zusammen gesetzt werden. Genauso kann jeder zu jeder Zeit einen sinnvollen, kleinen Trainingsschritt machen, um seinen Zielen näher zu kommen. Meistens behindern uns alte Gewohnheiten oder schwierige Rahmenbedingungen unsere Ziele konsequent zu verfolgen. Wir sind unstrukturiert, abgelenkt…

Was bringt mir music moves?

Mit diesem Projekt möchte ich einen Weg bereiten für alle, die ihr eigenes Üben verbessern und selbst gestalten wollen. Mit jedem Move wird eine neue Selbst-Wahrnehmung aufgebaut, die neue Informationen liefert. Diese Daten kann ich dann wieder zurück speisen, um mein eigenes Training maß zu schneidern. Leider standen mir in meinem Musikstudium keine Strategien zur…

Für wen ist music moves?

„music moves“ ist für alle, die es mit dem Musizieren ernst meinen und professionell das eigene Training gestalten wollen: Musikstudierende, Musikschülerinnen und -schüler, Musikpädagoginnen und -pädagogen, Autodidakte, sowie Bands oder Ensembles. Sie sind für alle Laien und Profis, denen es neben der Verbesserung ihrer artistischen Fähigkeiten am Instrument auch darum geht, während dem Üben zu lernen, immer mehr auf…

Aktuelle Texte

Schön und schrecklich

Heute habe ich einmal alles umgegraben und neu aufgesetzt. Die Visualisierung meiner Moves ist völlig neu entstanden. An meiner Magnetwand hängen nicht mehr die Orga To-Dos für mich und meine Familie, sondern der Schreibprozess meiner Promotion. Das ist schön und schrecklich, denn ich sehe jetzt, dass ein Text von wenigen Seiten 12-15 Stadien durchlaufen muss…

Hossa die Waldfee

Achtung Ärmel hochkrempeln! Ich habe meinen Stichtag für die Erstfassung der Promotion auf 30. September 2018 gelegt. Das bedeutet, dass ich noch 167 Tage übrig habe, in denen ich 180 Seiten schreiben möchte. 32 Seiten existieren bereits, ca. 150 fehlen noch. Ich habe den Stichtag, die Seitenanzahl, und ich habe die zeitliche Kapazität als feststehende…

Training ohne Rücksicht auf Verluste

Heute Morgen bin ich nach drei Tagen Urlaub und schlafen aufgestanden mit einem Gefühl von: Ärmel hochkrempeln. Trainiere das, was am sinnvollsten ist, egal, ohne Rücksicht auf deine Persönlichkeit. Mit Persönlichkeit meine ich die ganzen vielen kleinen Annehmlichkeiten und Gewohnheiten, und die Widerstände, um sie zu verteidigen. Ich weiß, welche Widerstände mich zurückhalten, mein Ziel…

Prokrastination – Fluch oder Segen?

Ich wollte ja heute auf der Zugfahrt eigentlich Gehörbildung üben. Irgendwie kams mir aber dann gar nicht so ungelegen, dass es so laut war im Abteil, dass an sinnvolle Gehörbildung kein dran denken war. Glücklicherweise gibt’s im ICE WLAN und so hab ich die eineinhalb Stunden genutzt, Youtube-Aufnahmen zu hören von Stücken, die ich gerade…