Ernten oder nicht ernten

Ich hatte so Hunger aufs Üben, weil gestern dafür kein Platz war, dass ich mich förmlich aufs Klavier gestürzt hab. Ich hatte echt Spaß, vor allem weil es so laut war :-).

Dennoch hab ich kein messbares Ergebnis vorzuweisen, weil ich da grade in einem Dschungel bin, den ich erst durchqueren muss. Der Dschungel heißt: Wann ist genug genug und man darf eine Pflanze ernten und wann muss man noch pflegen und gießen?

Ich hab da diese eine Phrase bis zum Abwinken geübt. Die anderen beiden Phrasen sind sehr ähnlich…nur der Gesangspart ist bisschen anders, aber da hatte ich schon vorgestern ne super Tomate, um das einzufangen. Jetzt wollte ich alle drei Phrasen auf Tempo bringen, aber no way. 15 Takte am Stück waren zu komplex und ich hab viel zu spät den Gang zurück geschalten, als dass ich noch hätte ein Tomatenergebnis einfahren können. Schade, aber lession learned. Da wollte ich wohl zu schnell voran.

Spannend ist die Frage schon, wann eine Phrase zu komplex wird um noch ein Lernergebnis erzielen zu können. Wie oft hab ich früher Stücke einfach nur durchgesungen? Kaum zu glauben. Das kommt mir jetzt total unmöglich vor, seine musikalischen Fähigkeiten und das Verständnis zum Stück zu vertiefen, wenn mir die 15 Takte schon zu komplex vorkommen. Krass.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

  1 comment for “Ernten oder nicht ernten

  1. mark
    11. September 2014 at 14:24

    :)
    Mark

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 − = drei