Spitzenerlebnisjunky      

So…mein Mörderwochenende mit drei Konzerten ist nun vorüber. Im Rückblick muss ich sagen: So gut geübt wie die letzten beiden Wochen habe ich noch nie. Das war tatsächlich ein Quantensprung für mich. Diesen drive möchte ich nicht verlieren und mit gleicher Präzision weiter arbeiten. Am Ende des Sprints habe ich etwas Traktion verloren, weil einfach eine riesige Spannung nach der Hochzeit von mir abfiel war mein Üben nicht mehr ganz so präzise und unter Strom wie vorher, was dazu führte, dass ich die letzten Tasks nur halb fertig bekam.

Was mir jetzt total helfen würde, wären Spitzenerlebnisse, die eine Stufe mehr von mir verlangen. Da bin ich gespannt wie ich mir die organisieren kann.

Was mir unglaublich viel gebracht hat war die Hochzeit am Freitag zu spielen. Einen so wichtigen Gottesdienst alleine zu umrahmen und dann auch noch dazu mit einem Stück auf der Orgel, einem für mich vollkommen neuen Instrument, hat mir auf jeden Fall einen super Schub gegeben. Das muss sich erst einmal setzen, was da passiert ist.

Ich hab noch das Gefühl ganz durchgeknetet zu sein. Fühlt sich aber gut an.

Bildschirmfoto 2015-05-04 um 09.17.52 Bildschirmfoto 2015-05-04 um 09.18.16

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun − 3 =