Weihnachtsferien

Die staade Zeit ist immer gut um einmal Dinge aufzuräumen, die sich unter dem Jahr so anstauen, um wieder frisch ins neue Jahr zu starten. Dieses Jahr ist mir das besonders gut gelungen. Ich habe das Gefühl nicht nur das Minus weggeräumt zu haben, sondern auch noch im Plus zu sein.

Ich habe vier Papier-Ablagen sortiert und meine komplette Magnetwand geleert um wieder Platz für viele neue Moves zu haben. Das hat sehr schön ausgesehen, als alles leer war, und hat Lust gemacht es wieder neu und noch viel schöner zu befüllen. Wir haben noch viele Renovierungsarbeiten im Haus zu tun und schaffen derzeit eher wenig. Manche kleinen Dinge liegen nun schon seit 1 ½ Jahren herum und werden nicht erledigt, wie z.B. dass Roses Schrank noch keine Kleiderstange hat. Das kann man alles schon aushalten, aber es nervt irgendwann. Also haben wir eine Story Map mit den To Dos fürs Haus gemacht. Sie ist riesig geworden und trotzdem ist es eher eine Entlastung einmal alles vor Augen zu haben, wos sonst ständig im Kopf herum spukt. Wir haben die Story Map bewertet und priorisiert, sodass jetzt schnell ersichtlich ist, welche Schritte und am schnellsten den größten Nutzen bringen, und welche Schritte welches Budget benötigen. Ebenfalls kann man sehen, wer für welches To Do zuständig ist, wann Tickets geöffnet werden und wie lange ihre Erledigungsdauer beträgt.

Ebenso entstand eine Story Map für meine nächsten Schritte hin zu meiner Musik und meinen Kompositionen und ein priorisiertes Backlog aller restlichen Erledigungen des Alltags. Ich sammle dort auch Textideen und Ideen für Aufgaben, die andere (meine kleinen Heinzelmännchen:-) für mich erledigen können.

Hab ich was vergessen? Ach ja, das alles befindet sich auf der Magnetwand und mündet in einen Wochenplan, der von allen Seiten gespeist wird. Die erste Woche lief hervorragend. Also wieder einmal überraschend gut. Ich habe alles erledigt, was ich geplant hatte und noch mehr. Ich könnte dort noch einige andere Bereiche meines Lebens abbilden, die bisher noch nicht so gut in meinen Alltag integriert sind, wie. z.B. Klavier üben oder die Rollenspielvorbereitungen für die Kinder. Das lass ich einmal wirken.

Was mich aber am meisten freut ist, dass das Plus erhalten geblieben ist. Es blieb kaum etwas liegen, was mich später belastet, auch wenn ich weiß, dass es noch kommen wird. Dafür suche ich auch noch die richtigen Moves. Es muss doch irgendwie möglich sein, dieses auf später Verschieben so in den Griff zu bekommen, dass die Dinge trotzdem im Fluss bleiben und nicht nach Jahren erst erledigt werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Weihnachtsferien, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

  1 comment for “Weihnachtsferien

  1. Mark
    11. Februar 2018 at 16:49

    Coole Idee, mit dem Board und alles auf ein Big Picture zu bringen. Das brauchen wir auch !

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.